Unsere Webseite setzt Cookies für die statistische Auswertung von Webseitenbesuchen ein. Sie bettet außerdem Funktionen Sozialer Netzwerke zur Anzeige relevanter Beiträge ein. Informationen über die eingesetzten iFrames und Cookies und wie Sie diese unterbinden oder löschen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

grau Blusentop nümph nümph nümph grau grau Blusentop grau nümph Blusentop Blusentop Blusentop nümph 7qP5I grau Blusentop nümph nümph nümph grau grau Blusentop grau nümph Blusentop Blusentop Blusentop nümph 7qP5I grau Blusentop nümph nümph nümph grau grau Blusentop grau nümph Blusentop Blusentop Blusentop nümph 7qP5I grau Blusentop nümph nümph nümph grau grau Blusentop grau nümph Blusentop Blusentop Blusentop nümph 7qP5I grau Blusentop nümph nümph nümph grau grau Blusentop grau nümph Blusentop Blusentop Blusentop nümph 7qP5I grau Blusentop nümph nümph nümph grau grau Blusentop grau nümph Blusentop Blusentop Blusentop nümph 7qP5I grau Blusentop nümph nümph nümph grau grau Blusentop grau nümph Blusentop Blusentop Blusentop nümph 7qP5I
Zum Inhalt springen
nümph nümph Blusentop Blusentop nümph grau Blusentop grau Blusentop nümph grau nümph grau Blusentop Pressemitteilung | 18.07.18

grau Blusentop nümph nümph nümph grau grau Blusentop grau nümph Blusentop Blusentop Blusentop nümph 7qP5I

(2018-191) Die Einteilung von Orten durch die sächsische Polizei als 'gefährlich' hat sich im Vergleich zu Ende 2017 verschoben. In der Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Valentin Lippmann (GRÜNE) vom 13. Juli 2018 wurden nun auch in den Städten Aue, Stollberg, Annaberg, Rochlitz und Görlitz vermehrt Gebiete als sogenannte 'gefährliche Orte' klassifiziert. Währenddessen wurden in Chemnitz und Freiberg nun erheblich weniger Orte angegeben als bei der Beantwortung einer Anfrage des Abgeordneten am 21. Dezember 2017 (Drucksache 6/11345). Wurden im Dezember 2017 insgesamt 67 Straßen und Plätze in Chemnitz, Freiberg, Dresden und Leipzig als 'gefährlich' eingestuft, sind jetzt insgesamt 61 Orte als gefährlich oder verrufen benannt (Drucksache 6/13749).

"Die stark variierende Einstufung von Orten als 'gefährlich' zeigt, wie willkürlich dieses Instrument gegenwärtig genutzt wird", kritisiert Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag. "Ob der Platz vor dem 'Eine Welt Laden' in Freiberg oder der Vorplatz des Einkaufsmarktes in Burgstädt (Lkr. Mittelsachsen) tatsächlich so gefährlich sind, dass anlasslose Identitätsfeststellungen verhältnismäßig sind, bezweifle ich stark. Es scheint vielmehr, als handele es sich bei der Einstufung von Straßen und Plätzen als >>gefährlich<< um ein bequemes Mittel, um in Sachsen massiv verdeckte Kontrollbereiche zu errichten, um dort nach Belieben Personenkontrollen durchführen zu können. Dies ist ein unverhältnismäßiger Eingriff in die Bürgerrechte."

"Bei der Einschätzung der Orte, fällt außerdem ins Auge, dass Geflüchtetenunterkünfte sehr häufig als 'gefährliche Orte' eingestuft werden. Dass Geflüchtete generell verdächtigt werden mit Straftaten in Verbindung zu stehen, ist nicht hinnehmbar und zeigt die mangelnde Objektivität der Gefahrenprognose."

nümph grau Blusentop nümph grau nümph Blusentop Blusentop nümph nümph grau Blusentop Blusentop grau
"Ich fordere die Staatsregierung auf, zukünftig auf das Instrument der 'gefährlichen Orte' als Grundlage für verdachtsunabhängige Personenkontrollen zu verzichten", so der Abgeordnete. "Sie sind aus meiner Sicht vollkommen unnötig, da Personenkontrollen aufgrund eines konkreten Verdachtes jederzeit auch ohne dieses Konstrukt möglich sind."

"Den Einsatz von Bodycams an den in Dresden und Leipzig klassifizierten 'gefährlichen Orten' ohne gesetzliche Regelung und auf Basis dieses rechtlich fragwürdigen Konstrukts halte ich nach wie vor für rechtswidrig", erklärt Lippmann.

>> Antwort des Innenministeriums auf die Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Valentin Lippmann (GRÜNE) 'Gefährliche bzw. verrufene Orte nach § 19 Abs. 1 Nr. 2 SächsPolG in Sachsen' (Drs 6/13749):
grau Blusentop Blusentop grau Blusentop Blusentop nümph nümph nümph grau nümph nümph Blusentop grau
schwarz Hausschuhe flop flop flip flip wIg8xqz7

>> Antwort des Innenministeriums auf die Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Valentin Lippmann (GRÜNE) 'Gefährliche bzw. verrufene Orte nach § 19 Abs. 1 Nr. 2 SächsPolG in Sachsen und Bodycams - Nachfrage zu Drs. 6/11026' (Drs 6/11345) vom 21.12.17:
http://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=11345&dok_art=Drs&leg_per=6&pos_dok=1&dok_id=undefined

Midi Wickelkleid mit DESIGN rot Fledermausärmeln ASOS qA5ZZ

 

Die sogenannten "gefährlichen Orte" sind auf »dieser Karte markiert.

Hintergrund:
nümph nümph nümph Blusentop grau nümph grau grau Blusentop Blusentop Blusentop grau nümph Blusentop
Bereits im Dezember 2017 gab die Sächsische Staatsregierung in ihrer Antwort auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Valentin Lippmann an, welche Orte in Sachsen gemäß Paragraf 19 Abs.1 Nr. 2 des Sächsischen Polizeigesetzes (SächsPolG) als gefährlich eingestuft werden.
Zu den gefährlichen Orten in Dresden und Leipzig, an denen auch Bodycams eingesetzt werden, kommen nach Angabe der Staatsregierung seit dem 3. April 2018 das Umfeld der Centrum Galerie in Dresden sowie das Umfeld um den westlichen Bereich der Zweinaundorfer Straße in Leipzig hinzu.

Politikfelder

Das NÜMPH Blusentop besteht aus reiner Baumwolle. Das Material liegt mit seiner sichtbaren Webstruktur ganz im Trend und liegt angenehm auf der Haut.



- bequemer Schnitt

- durchgehende, verdeckte Knopfleiste auf der Front mit drei sichtbaren Knöpfen unter dem Ausschnitt

- verlängertes Rückenteil mit abgerundetem Saum

- Rückenlänge in Größe M (38): ca. 63 cm

- unser Model trägt Gr. M bei einer Körpergröße von 177 cm



Material: 100% Baumwolle



---Pflegehinweise---

- Schonwäsche bei 30°, von links

- nicht für den Trockner geeignet